Direkt zum Inhalt

Fundierte Ausbildung an unserer Akademie

Willkommen an der Akademie für Pflegeberufe

Im Fokus der professionellen Pflege steht immer das Ziel, die Lebensqualität der Menschen durch Pflege auf aktuellem, wissenschaftlichem Niveau und durch Beratung, Begleitung und Betreuung zu fördern und zu erhalten.
Eine gute Pflege braucht qualifizierte Fachkräfte. Als zertifizierte und staatlich anerkannte Ausbildungsakademie bieten wir in unseren modernen und gut ausgestatteten Berufs- und Fachschulen derzeit 240 Jugendlichen und Erwachsenen unterschiedlichen Alters und verschiedenster kultureller Herkunft eine zukunftsorientierte Berufsausbildung. In persönlicher Lernatmosphäre unterrichten engagierte Lehrkräfte Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Quereinsteiger unter Berücksichtigung neuester lernpsychologischer Erkenntnisse und machen sie fit für die Zukunft.
 

Gut ausgebildete Fachkräfte in der Pflege sind gefragter denn je – wir sorgen dafür!

Unsere Erfahrung als Aus- und Fortbildungsort für Pflegekräfte hat im Laufe der Zeit zwei Bildungsschwerpunkte entstehen lassen: der erste bezieht sich auf die Ausbildung neuer Fachkräfte sowohl in der hauseigenen Akademie als auch als Träger einer je nach Wahl einjährigen bzw. dreijährigen praktischen Ausbildung.  
 

Der zweite Schwerpunkt umfasst Fort- und Weiterbildung bereits ausgebildeter Fachkräfte, je nach neuen Vorgaben durch den Gesetzgeber oder auch als Fortbildung, die dem persönlichen Interesse der Teilnehmenden folgt. 
Unter dem Dach der „Akademie für Pflegeberufe“ sind die Berufsfachschule für Pflege, die Berufsfachschule für Altenpflegehilfe sowie die Fachschule für Familienpflege zusammengefasst. Alle Ausbildungsgänge sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001- 2015 und AZAV Stand: 01.09.2020.

Meinungen

R. Balta, Schülerin an derAkademie
„Mein Pflegedienstleiter war an dieser Schule und ihm war es sehr wichtig, dass ich an diese Schule komme. Laut ihm ist das die beste Schule hier in München, sie haben einen hohen Standard.”
Renata Balta
Semir Schüler an der Akademie für Pflegeberufe
„Ich fühle mich total wohl, wenn ich ältere Menschen lachend sehe. Ich nehme mir auch die Zeit mit den Menschen zu reden, weil zur Pflege mehr als körperliche Pflege gehört. Auch in die Berufsfachschule gehe ich sehr gerne. Dort lerne ich nicht nur Spannendes über den menschlichen Körper in Anatomie, sondern auch viele praktische Sachen.”
Semir Maliqi
Rachael W. Schülerin an der Akademie für Pflegeberufe
„Mir gefällt es sehr gut in der Schule, weil ich hier so viele Menschen aus so vielen Kulturkreisen treffe. Zudem mag ich es sehr, mit Menschen zu arbeiten.”
Rachael Warigia Wanjau

Vielfältige Möglichkeiten der beruflichen Qualifizierung stehen Ihnen zur Auswahl:

Berufsziel Pflegefachfrau*mann
Starten Sie an unserer Berufsfachschule für Pflege Ihre dreijährige generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann. Neben zahlreichen ausbildenden Kooperationspartnern aus den Bereichen der Langzeitpflege und der ambulanten Pflege tragen die unterschiedlichen Fachbereiche einiger Münchner Kliniken dazu bei, dass unsere Auszubildenden befähigt werden, in allen Tätigkeitsfeldern der Pflege den gewählten Beruf professionell ausüben zu können. 

Berufsziel Staatlich anerkannte*r Pflegefachhelfer*in
In der einjährigen Ausbildung an unserer Berufsfachschule für Altenpflegehilfe erwerben Sie alle Kenntnisse und Fähigkeiten, die für eine qualifizierte Betreuung und Pflege alter Menschen erforderlich sind. Angeleitet von Fachpersonen in stationären und teilstationären Bereichen von Alten- und Pflegeheimen sowie in ambulanten Diensten, ist es Ihnen möglich, Ihre Kompetenzen berufsbezogen zu erweitern. 

Berufsziel Staatlich anerkannte*r Familienpfleger*in
Alles, was Sie wissen müssen, um Familien, die auf häusliche und pflegerische Hilfe angewiesen sind, in ihrer eigenen biographischen und sozialen Lebenswelt wahrnehmen und ihnen bedarfsorientierte Unterstützung anbieten zu können, vermittelt unsere Fachschule für Familienpflege in einer zweijährigen Ausbildung. 

 

Berufsziel Aufstieg und Weiterqualifizierung
Den steigenden Herausforderungen in der agilen Arbeitswelt des Sozial- und Gesundheitswesens begegnen wir mit hochwertigen Fort- und Weiterbildungsangeboten. Wenn Sie Ihre beruflichen Kompetenzen weiterentwickeln und sich in einer angenehmen wie professionellen Lernatmosphäre fortbilden wollen, dann sind Sie bei uns genau richtig. 

Förderung

Unsere Berufsfachschulen erhalten Förderung zur Umsetzung von Investitionsmaßnahmen in die digitale Bildungsinfrastruktur.

Berufsfachschule für Pflege

Ab dem 1. Januar 2020 wurden die drei Pflegeberufe „Altenpflege“, „Gesundheits- und Krankenpflege“ sowie „Gesundheits- und Kinderkrankenpflege“ zu einem völlig neuen Berufsbild zusammengeführt. Dies setzt eine andere Form der Ausbildung voraus: Menschen aller Altersstufen stehen nun im Fokus.

Wir als Schule heißen seit dem Schuljahr 2020/2021 „Berufsfachschule für Pflege“ und bieten seit dem 01. September 2020 die „Generalistische Ausbildung“ an.  Für den praktische Ausbildungsteil ist ein Ausbildungsplatz im Bereich der Altenpflege, Krankenpflege oder Kinderkrankenpflege Voraussetzung.  

Mehr erfahren

Berufsfachschule für Altenpflegehilfe

Ausbildung zur staatlich anerkannten Pflegefachhelferin/zum staatlich anerkannten Pflegefachhelfer (Altenpflege).
Die Ausbildungsdauer beträgt ein Jahr. Die schulische Ausbildung findet in Blockwochen statt. Der praktische Ausbildungsteil wird in einer stationären Pflegeeinrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst abgeleistet. Mindestens 80 Stunden der Ausbildung finden im jeweils anderen Versorgungsbereich statt. 

Mehr erfahren

Fachschule für Familienpflege

Die zweijährige Ausbildung gliedert sich in zwei Ausbildungsabschnitte.
Der erste Abschnitt besteht aus 18 Monaten theoretischer und fachpraktischer Ausbildung in Form von Blockunterricht, Einzelschultagen und diversen Schulpraktika, die in Hauswirtschaftsbetrieben und Familien sowie in Kindergärten, Kinderheimen, Kinderkrippen oder Pflegeheimen abgeleistet werden.
Der zweite Teil der Ausbildung ist in Form eines sechsmonatigen bezahlten Berufspraktikums mit Fortbildungen zu absolvieren.

Mehr erfahren